John Paul II and the 1500th Anniversary of the Death of Severinus of Noricum


Abstract

Der heilige Severin (410-482) wirkte in der Provinz Noricum an der Donau (das heutige Ósterreich). Sein Leben und Tatigkeit schilderte Eugippius im Werk Commemoratorium („Tagebiicher”). Der Papst Johannes Paul II. im Brief Quasi lucerna ardens, geschrieben zum Anlass des 1500. Todestages des heiligen Severin, betont die verstandige Verbindung des besinnlichen Lebens des Mónchen mit dem Wirken fur die Armen, Kranken, Verfolgten und Geschadigten. Fur Menschen von heute bleibt er das glanzende Vorbild ais Meister des geistigen Lebens, ais Organisator der Hilfstatigkeiten und karitativen Aktionen und auch Beschutzer der Menschenrechte.


Keywords

John Paul II; Severinus of Noricum

Ambrasi D., Severino, BS XI 965
Commemoratorium de vita S. Severini cum epistulis amoeboeis Eugippii et Paschasii Diaconi, PL 62
Eugippii epistoła ad Paschasium, SCh 37
Eugippius, Das Leben des heiligen Severin. Lateinisch und deutsch. Einfiirung, Ubersetzung und Erlauterungen von Rudolf Noll, Berlin 1963
List Ojca Świętego Jana Pawła II do biskupów z terenów dawnego Noricum na 1500-lecie śmierci św. Seweryna, VoxP 3 (1983) z. 4
Noll R., Severinus von Noricum. Legende und historische Wirklichkeit, Stuttgart 1976

Published : 2007-06-15


Drączkowski, F. (2007). John Paul II and the 1500th Anniversary of the Death of Severinus of Noricum. Vox Patrum, 50, 137-143. https://doi.org/10.31743/vp.6591

Franciszek Drączkowski 
Katolicki Uniwersytet Lubelski  Poland




Most read articles by the same author(s)

1 2 > >>